News


Heute wird „geheult“ in Deutschland.

Aufgepasst und nicht in Panik geraten. Es ist nur eine Übung!

11Uhr werden alle verfügbaren Sirenen losheulen. Es soll eine Sensibilisierung der Bevölkerung erfolgen.

Wir hatten es zu früheren DDR Zeiten immer Mittwochs 13Uhr, wenn ich mich recht erinnere!

Alle sollten dann Radio, TV oder die Apps „NINA“ beobachten und die Meldungen beachten. Nach 20 Minuten kommt dann die Entwarnung mittels weiterem Sirenenton!

Also, hoffen wir, dass es niemals „ERNST“ wird, warum auch immer!



Was muss noch passieren, dass wir aufwachen und die Bildung unserer Kinder wichtig nehmen?

Die ersten Schulen im Mecklenburg-Vorpommern schließen nach Schulbeginn. Das konnte natürlich jeder sich wegwünschen, aber es war zu erwarten. Nach dem Urlaub und vielen neuen Kontakten und Urlaubsregionen, kommt die Pandemie zurück.

Und was macht unserer Bildungsministerium? Es überlegt wie wir das liebe Geld verteilen und wieder kurzsichtig ausgeben können. Reine Beschaffungsmentalität um Geld auszugeben und die Statistik zu „schönen“!

Die Lehrer und unsere Kinder bleiben dann mit der Technik im „Regen“ stehen. Noch schlimmer wird es, wenn die beschaffte Technik nicht genutzt wird, weil die Akzeptanz und die Mitsprache der Schulen und der Kostenträger fehlte.

Die Diskrepanz zwischen Beschaffung und langfristiger Betreuung ist typisch in unserer Gesellschaft. Für das „Beschaffen“ wird Geld rausgeschmissen und für die sinnvolle und nachhaltige Betreuung ist kein Geld da! Die technische Ausstattung der Schulen ist Sache der regionalen Behörden (Schule bzw. Kostenträger)und für die Betreuung und die personelle Verantwortung ist das Land (Bildungsministerium) zuständig.

Digitaler Unterricht geht bei der digitalen Infrastruktur los und hört bei der Aus- und Weiterbildung unserer Lehrer nicht auf. Es ist ein ständiger Prozess, der durch die aktuelle Situation der Pandemie extrem beschleunigt wird. Aber auf schnelle Veränderungen sind unsere Behörden nicht und nie vorbereitet gewesen.

Nur leider auch nicht bei den langfristigen Planungen und Veränderungen schein die Weitsicht zu fehlen. Das Lehrer auch irgend wann in den wohlverdienten Ruhestand gehen oder wir nach der Geburt vieler Kinder spätestens nach 7 Jahren mit Einschulungen und damit auch Klassenzimmer bzw. Schulen brauchen, kann keiner vorhersehen!

 


Vorsicht und gegenseitige Rücksichtname ist DAS was hilft!

Alle sind wir betroffen von den gesellschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie!

Und ich glaube auch, dass uns das Thema noch lange begleiten wird.

Besonders nach der Urlaubszeit werden wir deutlich spüren, was Vorsicht und gegenseitige Rücksichtname bedeutet!

Hier den mehrheitlichen Kompromiss zu finden, ist eine sehr schwierige politische Aufgabe.

Wir müssen erkennen, dass wir nur gemeinsam, also weltumfassend das Problem lösen können.

Die nationalen Denkweisen beeindruckt das Corona Virus nicht.

Ich hoffe nur, dass das Profitstreben der „Impfstoffindustrie“ politisch und gesellschaftlich „gebändigt“ werden kann!

Mit der Gesundheit Profit machen ist so abstoßend wie mit Lebensmittel an der Börse zu handeln!


Interne Bibliothek Schön

Hallo für alle Lesefreunde der Firma Schön,

gemeinsam haben wir unsere Regale ausgeräumt und füllen damit eine kleine interne Bibliothek für alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Firma Schön. Vom Fachbuch bis zum Kinderbuch kann hier alles reingestellt und ausgeliehen werden. So können viele Leseratten daran Spaß haben!

Klein und fein und für alle!


Schulschließungen mit im Blick?

Unsere Ministerin Karliczek sieht Bildungssystem für Corona-Einschränkungen aber besser gerüstet als im Frühjahr (Volksstimme vom 24.6.2020 Seite 4)

Soweit so gut! Die Schulen sind sehr unterschiedlich aufgestellt und was alle gemeinsam haben, sind Erfahrungen! Aber die Schulen sind mit Nichten besser „gerüstet“! Arbeitsblätter versenden und zu wenig Unterricht kann nicht gut für unsere Kinder sein!

Breitbandausbau seit Jahren versprochen von unserer Regierung. Einheitlicher Standard in der technischen Ausstattung der Schulen und Klassen wird nur gepredigt und erstickt in bürokratischer Kleinarbeit und Kleinstaaterei unserer Länder Strukturen.

Wenn wir es vergessen wie wichtig Bildung ist, brauchen wir uns über Wahlergebnisse nicht wundern!

Bildung und die Versorgung unserer Kinder in allen Belangen darf nie zu teuer sein, es muss kostenfrei sein für alle Kinder. Denn die Kinder sind unsere Zukunft. Da die Politiker aber nur in Wahlperioden denken, kommen wir nie zu „Potte“!

Das Team Schön Bürosysteme GmbH




Arbeitsschutz-Arbeitssicherheit

Uns ist der Schutz unserer Mitarbeiter und unserer Kunden wichtig, deshalb lassen wir uns jährlich zum Thema Arbeitsschutz-Arbeitssicherheit unterweisen.

Hier bekommen wir Hinweise wie wir Unfälle vermeiden können, wie wir uns im Fall eines Unfalls verhalten, welche Vorkehrungen getroffen werden müssen etc…..

Hier ein kleiner Einblick von uns….

Wir wünschen Euch eine SCHÖNe und sichere Woche !!!!